Monatsarchiv: April 2013

Kurzschluss in Langschlag – eine Schreibwerkstatt

Einen Erfahrungsbericht wollte ich liefern. Über die Schreibwerkstätte, an der ich letztes Wochenende teilgenommen habe, zur Orientierung für alle, die sich auch mit dem Gedanken tragen, ein intensives Wochenende lang im Kollegenkreis zu schreiben. Nun bin ich aber früher abgereist. Warum? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schreiben, Schreibtipps | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Tramway foan

Es ist ja für das Schreiben nicht von Nachteil, wenn man gelegentlich etwas erlebt. Ein kundenorientierter Brotberuf bietet dafür das optimale Umfeld, ist aber längst nicht so vergnüglich, wie abendliche Barbesuche mit guten Freunden. Der schriftstellerisch verwertbare Erlebnischarakter solcher Lokalbesuche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Wien | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Durst

Die Tragweite kranker Gedanken Die Ahnung latenter Gefahr Die Lust am Zertrümmern der Schranken, am Sektfrühstück auf dem Altar Das Blut aus dem Biss in der Lippe Der Saft, der aus trockenen Hölzern quillt Der Rausch, wenn ich von der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Juhuh, eine Schreibblockade!

Der zweite Tag nun schon, an dem ich keine Zeile zustande bringe, jammere ich der Freundin vor. Nicht einmal Korrekturen gelingen, meine Figuren und ihre Probleme gehen mir auf die Nerven, das letzte Kapitel ist lahm und lesen will das Ganze … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schreiben, Schreibtipps | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Faltenwurf – ein Kurzkrimi

Nackt liegt die Frau vor Tina auf dem Tisch, bis zur Brust abgedeckt durch ein grünes OP-Tuch. Einmal Lidstraffung und Wangen aufpolstern, reiner Routinekram. Wäre der Kollege nicht von plötzlicher Übelkeit befallen worden, hätte man es Zufall nennen können, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literarisches, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Leserwünsche oder „Auf den Schwingen der Liebe“ Ende

Nein, nichts Neues von Entje und Swantje. Wem die erste Folge noch gefallen hat, der ist hoffentlich bei der zweiten mit mir zu dem Schluss gekommen, dass es mehr davon nicht geben sollte. Nach anfänglichem kindlichen Vergnügen hat sich jedenfalls … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literarisches, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Leserwünsche oder „Auf den Schwingen der Liebe“, Folge 2

Jetzt hat mich doch tatsächlich ein Leserwunsch erreicht, der die Fortsetzung des begonnen hundsmiserablen Kitschromans einmahnt. (Die erste Folge ist in meinem Eintrag vom 4.4. nachzulesen.) Da ich selbst nicht ganz frei von Neugierde bin, wie es mit Entje und Swantje weitergeht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literarisches, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Marc-Uwe Kling – Die Hydra

Ursprünglich veröffentlicht auf Die Spatzen auf den Dächern:
Über Bürokratie lachen geht auch! Mit Marc-Uwe Kling. Die Spatzen auf den Dächern Ursprünglichen Post anzeigen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Leserwünsche oder „Auf den Schwingen der Liebe“, Folge 1

Beim Frühstück musste ich an ein Gespräch mit einem Lektor denken. Unverbrauchte Bilder und komplexe Plotstrukturen wären ja schön und gut, meinte der Mann, verkauften sich aber leider selten, weil man ja auch nicht wisse auf welchen Stapel bei Thalia … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literarisches, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare