Krimi-Limerick 10

Derzeit tut sich Aufregendes, weshalb ich nicht so recht zum Bloggen komme. Aber ein Limerick geht immer 🙂
Und über das Aufregende demnächst mehr an dieser Stelle …

An einem frostigen Tag Ende Feber
griff Karl sich entsetzt an die Leber.
Komisch war auch:
Ihm stak ein Messer im Bauch,
um dessen Griff lag die Hand von Frau Weber.

Dieser Beitrag wurde unter Limericks, Schreiben abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Krimi-Limerick 10

  1. 500woerterdiewoche schreibt:

    Herrlich. Der arme Karl.

    Ich hoffe, das Aufregende ist was Gutes! 🙂

was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s