Monatsarchiv: Februar 2016

Zehnmal Migräne, bitte!

„Was kann ich für Sie tun?“, fragt die Apothekerin den Mann, der vor mir in der Schlange steht. „Migräne“, fordert der in strengem Ton, stockt kurz und fügt hinzu: „für meine Frau!“ Ich sollte einschreiten. Weiß der Mann, was er ihr da antun … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schreiben, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Netzwerke oder das Genie des Kollektivs

Scenius, ein Begriff, erfunden vom britischen Musiker Brian Eno, beschreibt das kreative Potential, das in bestimmten Umgebungen, Gruppen oder sozialen Biotopen aufblüht. Wörtlich lautet seine Definition: „Scenius stands for the intelligence and the intuition of a whole cultural scene. It is the … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Rebellion durch Höflichkeit oder Grüßen in Gastein

Himalaya-Trekking, ein Salsakurs auf Kuba oder die Schiwoche im Gasteinertal bringen nicht nur den bürostarren Körper an die Grenzen der Leistungsfähigkeit, auch die Sinne werden herausgefordert. Ungewohnte Ausblicke verzerren womöglich heimelige Denkmuster, aus Streifen werden Schlangenlinien, Erkenntnisse drohen. Man beginnt sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Glossen, Reise | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare