Archiv des Autors: gudrunlerchbaum

Von den Früchten der Erkenntnis und unverblümtem Lesegenuss

Ein Résumé zur Aktion Autorinnenzeit Es begann mit einer Irritation. Der Autor Sven Hensel hatte in seinem Blog dazu aufgerufen, im Mai der Literatur von Frauen besondere Aufmerksamkeit in sozialen Medien zu widmen. Hashtag Autorinnenzeit. Männer bekommen deutlich häufiger Literaturpreise, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Glossen, Literarisches, Schreiben, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare

Tramway foan 3 – unheilschwanger

Ein rundlicher Mann im grauen Anzug schwitzt mir gegenüber in der Straßenbahn und dröhnt in sein Telefon. Es geht um low hanging fruits und easy wins, um accomplishments, customer relationship und schließlich um slides für die morgige keynote speech. „Keine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Uncategorized, Wien | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Muss man Sie kennen? Minidrama aus dem Autorinnenleben

Mann in Café (MiC) am Nebentisch: Und was machen Sie so? Ich: Schreiben. Ich bin Autorin. MiC: Muss man Sie kennen? Ich: Müssen nicht, aber vielleicht wollen oder sollen. MiC: Ganz schön eingebildet. Ich: Nur selbstbewusst. MiC: Und ganz schön … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Schreiben | Verschlagwortet mit , | 22 Kommentare

Vom Lesen und Lügen

Als Kind führte ich ein höchst abenteuerliches Leben. Auf einem selbstgebauten Floß erforschte ich nach der Schule mit meinen Freunden den Mississippi, ritt tagelang über die Prairie, kämpfte mit Pumas und schoss mir mein Mittagessen selbst oder fing Fische mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Schreiben, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Drift – ein philosophischer Roman von Anne Kuhlmeyer

Schon in ihren letzten beiden Büchern Es gibt keine Toten und Nighttrain hat Anne Kuhlmeyer sich nicht viel um die angeblichen Regeln des Genres Krimi geschert. Mit Drift lässt sie diese endgültig hinter sich und es ist gut so! Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Ich hab heut Geburtstag, tralalala

Ich kann heut machen, was ich will. Dem Flieder zusehen, wie er für mich blüht. Am Sofa lümmeln und lesen mit der Teetasse auf dem Bauch. Im Regen stehen und die Sonne rufen. (Und sie kommt!) Schon vormittags Schokotorte essen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Die T-Rex-Therapie und die Antwort auf alles

Panikattacken. Sofern ihr Schriftsteller, Künstlerinnen oder anderweitig prekär beschäftigt und halbwegs phantasiebegabt seid, wisst ihr, wovon ich rede. Aber auch Eltern, beruflich Gestresste, abstiegsgefährdete Fußballtrainer und auf ihren Asylbescheid wartende Flüchtlinge haben meist Erfahrung mit unvermittelten Schweißausbrüchen, Atemnot und plötzlichem Herzrasen, das einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen