Archiv der Kategorie: Wien

Tramway foan 3 – unheilschwanger

Ein rundlicher Mann im grauen Anzug schwitzt mir gegenüber in der Straßenbahn und dröhnt in sein Telefon. Es geht um low hanging fruits und easy wins, um accomplishments, customer relationship und schließlich um slides für die morgige keynote speech. „Keine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Uncategorized, Wien | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Vorsatz, Hauptsatz, Entsatz

Ganze fünf Tage verfolgte ich meinen Vorsatz mit Nachdruck, dann gab ich auf. Nein, nein, nicht Mord. Ich habe mich nur zum ersten Mal der Jahresendmode gebeugt und einen gesundheitsfördernden Neujahrsvorsatz gefasst. Heimlich natürlich, um mich im Fall des Scheiterns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Schreiben, Schreibtipps, Wien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Tramway foan 2 – von Schurken und Helden

Man hat ja, zumindest in Wien, nicht oft das Bedürfnis, die Fahrer öffentlicher Verkehrsmittel zu Alltagshelden zu erklären. Ein gewisses Maß an Boshaftigkeit scheint durchaus zum Berufsbild zu gehören. Wer beim Straßenbahnfahrer-Assessment auf die Frage: „Wie reagieren Sie, wenn Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Wien | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wasser ist die neue Musik – alles gratis bitte!

Wie? Was? Wo bin ich? Ach so, bewölkter Himmel, nur 29,5 Grad um 9:45 und Aussicht auf kühlende Gewitter. Eine Ahnung von Leben kribbelt in meinem Hirn, das geraume Zeit bei Lufttemperaturen um den Siedepunkt auf Erdnussgröße eingetrocknet war. Tatsächlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Wien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Tramway foan

Es ist ja für das Schreiben nicht von Nachteil, wenn man gelegentlich etwas erlebt. Ein kundenorientierter Brotberuf bietet dafür das optimale Umfeld, ist aber längst nicht so vergnüglich, wie abendliche Barbesuche mit guten Freunden. Der schriftstellerisch verwertbare Erlebnischarakter solcher Lokalbesuche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Wien | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Können Sie Wien? Teil I

Ein warmer Frühlingsnachmittag. Sie betreten mit Ihrer Begleitung den spärlich besetzten Gastgarten eines Lokals am Stadtrand. Sie setzen sich an einen schattigen Tisch. Der Kellner nimmt die Bestellung auf. Als er mit dem Tablett zurückkommt, sind Sie gerade dabei an den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Wien | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare

Kafkaeskes Beamtentum – eine Berufung?

Im Rahmen eines Netzwerktreffens ergab sich kürzlich die Gelegenheit einem Impulsreferat eines Beamten des Ressorts „Service AusländerInnenbeschäftigung“des AMS (Arbeitsmarktservice) in Wien zu lauschen. Einiges, was der Mann zu sagen hatte stieß mir dabei übel auf. Nicht alles konnte ich gleich in der Diskussion vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Wien | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar