Archiv der Kategorie: Gedichte

So anders

anders sein wollen als die anderen die auch aber falsch anders sind andere die gleich sein wollen so anders wie wir aber anders sind wir die gleich anders sind wie die anderen die richtig anders sind

Veröffentlicht unter Gedichte, Schreiben, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

(Krimi -) Limerick 12 – Ostern!

Falls eure Kinder euch beim Eierfärben erwischt haben sollten und nun nicht mehr an den Osterhasen glauben wollen, schleudert ihnen einfach die gereimte Wahrheit entgegen. Ein sozialkritischer Limerick von höchster Brisanz!   Nach dem Streik der Hasen beschloss der Osterhasenoberboss: „Unsere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Limericks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Noch nicht

An fremden Gräbern trauern Die Sonne im Gesicht Goldenes Laub auf gewundenen Wegen An fremden Gräbern trauern Krähen sitzen zu Gericht Doch heute bleib ich nicht An fremden Gräbern trauern Dann ein Glas Wein im Abendlicht

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Mein einziger Aphorismus

So klein Od auch ist, ein T macht es unendlich   Ein Beispiel literarischer Effizienz: Dieser einzige Aphorismus, den ich bisher produziert habe, wurde bereits zweimal publiziert: 2011 in Cognac& Biskotten Nr. 33 und jetzt in der Anthologie zum Aphorismen-Wettbewerb 2014 des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Literarisches, Schreiben | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Durst

Die Tragweite kranker Gedanken Die Ahnung latenter Gefahr Die Lust am Zertrümmern der Schranken, am Sektfrühstück auf dem Altar Das Blut aus dem Biss in der Lippe Der Saft, der aus trockenen Hölzern quillt Der Rausch, wenn ich von der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Es wird schon

Im Sturm die Äste der Bäume halten Im Traum fliegen In der Liebe Verluste mit Umsicht verwalten Im Traum fliegen Im Krieg die abgeschlagenen Glieder zählen Im Traum fliegen In endlosen Wintern das Lieblingsgrau wählen Im Traum fliegen Im Heute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Positiv denken

Der Tag fängt falsch an, mit aufwachen nämlich. Ein Hämmern und Bohren, dass alles erzittert und grad als ich merke, es ist nicht im Kopf, es ist nur der Nachbar, und will mich schon freuen, da klingelt der Wecker. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Wohin der Schlaf flieht

Heut nacht hat mein Schlaf wieder Fernweh gehabt, ist auf und davon um zwei in der Nacht. Wahrscheinlich hat er Australien besucht und dort einen bärtigen Fahrradboten auf der Strandpromenade niedergestreckt. Der hat dort vier Stunden geschlafen, nichts zugestellt und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Schreiben | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare